NOW:
Events & Tourdates
Moving Electronics

   history
   durch die stadt 2   
         (Lange Nacht 2004)

   Lange Nacht 2003
   reaktor halle
   philharmonic hall
   turnover
   tube event
   in front of ice & water
   inside out

PAST:
analog years A
analog years B
digital years

AND
biography
audio & cds
press reviews
friends
contact & newsletter

“Durch die Stadt”
Klangwanderung & Moving Electronics Events zur “Langen Nacht der Musik” durch die Fussgängerzone in München
am 24.Mai 2003 von 21:00 bis 22:00 Uhr
Startpunkt: Feldherrnhalle. Ziel: Stachus.

PRESSE INFORMATION:

“Durch die Stadt” -
eine Klangwanderung mit “Weltklang Electronic Music”

 

“Durch die Stadt” heisst die "Klangwanderung" die die beiden Klangkünstler Richard Aicher (hier zur Website von Richard Aicher) und Andreas Merz, zusammen “Weltklang Electronic Music”, während der “Langen Nacht der Musik” in München aufführen. Dabei werden die mit Lautsprecher bestückten "Strassenmusiker des 22.Jahrhunderts", wie sich Weltklang auch nennt, gemeinsam mit dem Publikum, umrahmt von futuristischen Klangwolken, durch die Münchner City wandern.
Star Wars lässt grüßen'!

 

Das Event beginnt mit Einbruch der Dunkelheit ab ca. 21:00 am Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle mit einem “Moving Event”. Um ca. 21:15 bricht die “Klangwanderung” dann auf, via Theatinerstrasse zunächst zum Rathausplatz, dem ersten Moving Point.

 

Während dieser avantgardistischen “Stadtführung” werden die teilnehmenden "Klangwanderer" bestimmte, in einem ganz neuen akustischen Umfeld "hören" können:
 

Nach einem jeweils einige Minuten dauernden Moving Electronics Event an bestimmten markanten Punkten, den Moving Points (Rathausplatz, Brunnen vor der Michaelskirche, 3 Bäume und 6 Lampen in der Neuhauserstrasse) geht die Wanderung dann jeweils wieder weiter,  eingehüllt von den elektronischen Klängen der Weltklang Musiker.

 

         Rathausplatz und Mariensäule                  .... weiter zum Brunnen...

mit etwas Glück wird das Moving Event am Rathausplatz
 (ca. 21:20) über diese Webcam zu sehen sein

 

   ...dann die 3 Bäume....                                      .....und 6 Lampen.....

mit etwas Glück wird das Point Event an den Bäumen von der Webcam der Ludwigsapotheke aus zu sehen sein!

Zum Abschluss  geht es direkt in den Stachus Untergrund. Mit Sicherheit  interessant wird hier das Zusammentreffen dieser "Weltklang- Strassenmusikanten des 22.Jahrhunderts" mit den Strassenmusikern der Gegenwart, die im Stachus Untergrund auf dem ebenfalls zur "Langen Nacht der Musik" stattfindenden Strassenmusikerfestival aufspielen!

mit etwas Glück wird das Eintreffen der Klangwanderung am Karlstor/Stachus
 (ca. 21:40) über diese Webcam zu sehen sein

 

 

 ....und zum Schluss - .CHillOut - Down Under Stachus...Brunnenplatz

 

 

Kurzinfo: Weltklang Electronic Street Music,
Moving Electronics Events und Klangwanderungen


"Weltklang Electronic Music", ist seit 20 Jahren mit dabei, wenn es um "elektronische Musik an vorderster Front" geht. Die aktuelle Weltklang Performances "Weltklang Electronic Street Music" und die "Weltklang Klangwanderungen" besitzen in der Szene absoluten Kult-Status! Die Formation hat im Laufe ihrer vieljährigen Geschichte auf unzähligen Festivals Events und Konzerten mit ihren avantgardistischen Elektronik-Musik-Events für Furore gesorgt. Zuletzt zusammen in der Kombination mit den Münchner Philharmonikern, dem legendären "Blechschaden" unter der Leitung von Bob Ross in der Philharmonie im Gasteig und Prinzregententheater in München. Diese Weltklang-Events spielen sich meist unangekündig direkt auf Strassen, in Parks und Fussgängerzonen ab. Weltklang nennt diese völlig neue Art der Präsentation Elektronischer Musik auch „Electronic Street Music“ bzw. "Klangwanderungen".

Einhergehend mit der Verkleinerung der Gerätschaften entwickelte Weltklang konsequent ihre Idee weiter, genannt "Moving Electronics". Gemeinsam mit dem Publikum wandern die beiden Künstler bei diesen sogenannten „Klangwanderungen“ entlang einer bestimmten Wegstrecke, oder bei "Moving Events", innerhalb des Publikums und des öffentlichen Raumes.

Die immer eigenwilligen und avantgardistischen Klanggebilde entstehen dabei in speziell modifizierten, mobilen und mitgetragenen Klangerzeugern und Laptops und werden über am Körper montierte Ghettoblaster wiedergegeben! Die Musiker agieren inmitten des Publikums. Die Zuhörer können sich innerhalb der Klänge nach Belieben frei bewegen und damit selbst bestimmen, welchen Mix des Gesamtsound sie gerade hören, werden so mit zum Arrangeur, im Wechselspiel mit den Künstlern, die die Lautsprecher und Klangerzeuger am Körper tragen und wiederum innerhalb des Publikums bewegen. Die „Musik“ selbst kennt keine Grenzen, sowohl stilistisch wie tonal ist alles erlaubt und wird alles genutzt. Sphärische Passagen im Wechsel mit atonalen Klangkomplexen, harte Techno-Beats, perkussive Soundgewitter, fließende Ruhezonen, Strassenatmosphären......

Weltklang - die Strassenmusiker des 22ten Jahrhunderts!“

Weltklang - die modernen Rattenfänger von Hameln!